Yin-Yoga

Regelmäßige Praxis des Yin-Yoga bringt Ihnen:

  • größere körperliche und (damit einhergehende) geistige Flexibilität
  • Aktivierung des Chi-Flusses
  • Stärkung der Selbstheilungskräfte
  • spürbar mehr Energie
  • Stimulierung des Organsystems (Leber, Niere, Darm, Milz, Lunge, Herz)
  • Verbesserung des Immunsystems
  • emotionalen Ausgleich
  • entspannteren Umgang mit Leistungsdruck und (unnötigem) Ehrgeiz
  • mehr Gelassenheit
  • ein besseres Selbstbewusstsein
  • Stärkung des Selbst- und des Urvertrauens

Zum Kurs:

Yin und Yang spiegeln in der taoistischen Lehre die Gegensätze (Licht und Schatten, leicht und schwer, aktiv und passiv) wider, die für die Ganzheitlichkeit unseres Lebens die Basis bieten und deren ausgeglichenes Verhältnis zueinander zu einem gesunden Leben führt.
Im leistungsorientierten Aktivismus (Yang) unserer Zeit kommt unser Yin häufig zu kurz. Folgen sind ein geschwächtes Immunstem, Übersäuerung, Nervosität, Schlaflosigkeit, Muskelverspannungen, Gelenkversteifungen …

Wo Yoga an sich schon für Entschleunigung und mehr Ausgeglichenheit sorgt, führt Yin-Yoga uns durch lang gehaltene Asanas (Übungen) unter vollkommener Entspannung der Muskeln in tieferliegende Schichten wie Bindegewebe und Faszien und sorgt hier dafür, oft jahrelang andauernde Verspannungen und Blockaden zu lösen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Und auch wenn Sie im Yin-Yoga die Muskeln außen vor lassen, wird das, was Sie durch Ihre Praxis in Bewegung bringen, Sie überraschen.

Unser Kursangebot:

Yin-Yoga mit Ute Nebelsieck

Durchgehend Einstieg jederzeit möglich mittwochs 19:00 Uhr – 20:30 Uhr

Jetzt informieren unter tresen@krankengymnastik-altona.de